Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erfahrungsbericht über den Kurs "Christliche Meditation"

„Christliches Meditieren“, so lautete der Facebook Post den ich Anfang März von Pfarrei Gillenfeld las.
Meditieren? Jetzt ich? Meine Neugier war gepackt und so kontaktierte ich Gemeindereferent Stefan Becker, den ich aus einem früheren Praktikum in der Pfarrei kannte.
Am 23.03 war der erste Kursabend. Der Kurs fand mit 14 Teilnehmer/Teilnehmerinnen online stand. Stefan Becker stellte uns das Konzept des Kurses vor und wir starteten mit einer ersten Wahrnehmungsübung. Außerdem wurde uns die lange Tradition der christlichen Meditation vorgestellt und der Ablauf einer Gebetszeit zu Hause erklärt. Für die Zeit zwischen den Kursabenden wurde uns eine Handy-App zur Unterstützung empfohlen. Bei dieser konnte man sich eine angeleitete christliche Meditationen anhören. So fing ich an jedem Tag erstmal 5 Minuten zu meditieren. Meditation im Alltag unterzubringen war eine Herausforderung. Der zweite Kursabend brachte uns eine Wahrnehmungsübung bei der wir den ganzen Körper reisten und hier empfand ich das erste Mal: Ruhe, Stille und Entspannung. Außerdem praktizierten wir gemeinsam das stille Gebet. Kursabend 3 behandelte das Herzensgebet. Meine Meditationspraxis hat sich bis jetzt so verändert, dass ich mich freue und auch gerne länger meditiere. Der letzte Abend ging über die Meditation eines Bibelbildes. Wir meditierten ein Bild der Bibel mit all seinen Facetten.
Der Kurs war geprägt von Hilfsbereitschaft und Verständnis fast alle waren Neulinge.
Am letzten Abend des Kurses wurde vereinbart, dass einmal im Monat ein Meditationsabend stattfinden soll. Ich freue mich und ich kann jedem einen weiteren Kurs im christlichen Meditieren, der für Herbst geplant ist, empfehlen.
Fest jetzt: Ich bleibe mit der Meditation und der Pfarrei Gillenfeld verbunden.
Julian Weirich (Teilnehmer)

Online-Kurs und Stilles Gebet am Morgen

Christliche Meditation lernen und praktizieren

Meditieren ist im Trend. Meditieren macht nachweislich gesund, glücklich und leistungsfähig. Es kann helfen, geistig und körperlich zu entspannen, Stress abzubauen und Schmerzen zu lindern. Es verändert sogar Hirnströme und lässt uns ruhiger und gelassener werden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kurse, Handyapps und Bücher über das Meditieren und dessen Nutzen.
Bei dem Stichwort „Meditation“ denken die meisten heutzutage vielleicht erst einmal an Yoga, Buddhismus oder Esoterik. Aber Meditation hat auch im Christentum eine jahrhundertelange Tradition. Die christliche Meditation unterscheidet sich von anderen Formen vor allem darin, dass wir unsere Meditation auf Gott hin ausrichten. Wir werden still und geben ihm Raum in uns. Wir suchen Gott nicht nur mit dem Verstand, sondern geben ihm Raum, uns in unserem Inneren zu begegnen. Um Ihnen Christliche Meditation näher zu bringen, gibt es in der Fastenzeit zwei Angebote:

Online-Kursangebot Christliche Meditation 2022

Um christliche Meditation kennenzulernen und auszuprobieren, biete ich einen 3-wöchigen Online-Kurs an. Ich habe eine Kursleiterfortbildung in diesem Bereich absolviert. Das erste Treffen wurde vom 16.3. auf den 23.3. um 19.30 Uhr verschoben. Nach dem 1. Treffen kann man noch entscheiden, ob man an den weiteren Treffen Mittwochs am 30.3. und 6.4. um 19.30 Uhr teilnimmt. Im Kurs werde ich einerseits Theorie und Hinweise zum Meditieren vermitteln. Andererseits werden wir aber auch verschiedene Meditationsarten (Körperwahrnehmung, Atemmeditation, Bewusstseinsübungen, Kontemplation, Herzensgebet) ausprobieren und uns darüber austauschen. Ziel des Kurses ist eine Hinführung auf die Meditation als stille Form des Gebetes.
Zwischen den Treffen sollen alle Teilnehmer täglich zwischen 5 und 25 Minuten zu Hause meditieren – wie lange, das bestimmt jeder selbst. Dabei kann auch eine Handy-App zur Unterstützung genutzt werden. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich bis zum 21.3. bei mir per e-mail oder WhatsApp an. Bei technischen oder anderen Fragen wenden Sie sich gerne an mich.
Stefan Becker, Gemeindereferent

Ein weiterer Kurs ist für Herbst 2022 geplant!

Stilles Gebet in der Kirche in Gillenfeld

In der Fastenzeit 2022 laden wir, Gemeindereferent Stefan Becker und Pastor Jonas Weller, Sie im Zeitraum vom 15.3. bis 1.4. dienstags bis freitags täglich zum meditativen Gebet am Morgen in der Kirche in Gillenfeld ein. Es beginnt um 6.30 Uhr mit einem kurzen Gebet. Man kann auch später hinzukommen und sich in eine freie Bank setzen. Dienstags gibt es zu Beginn immer eine kurze Einführung mit Hinweisen zur stillen Gebetsweise. Während der Stille ist das Allerheiligste ausgesetzt, damit wir uns innerlich auf Christus hin ausrichten können. Die Gebetszeit endet mit dem Morgengeläut und einem gemeinsamen Vater Unser um 7.00 Uhr. Bitte ziehen Sie sich warm an, denn die Kirche ist nicht geheizt.